Inneres Kind und Wächter

Was ist das Innere Kind und warum habe ich ein Kind in mir, ich bin doch erwachsen!?

Diese und ähnliche Sätze können auftauchen, wenn wir zum ersten Mal von einem Inneren Kind hören oder lesen.

Sind wir wirklich erwachsen, weil wir 30, 40 oder 50+ sind?

Ja, wir gehen einer Arbeit nach, haben vielleicht Familie......Aber reagieren wir in jeder Situation erwachsen?

Oder

Kommt es vor, dass Sie vor Ihrem Chef sitzen und fühlen sich wie damals, als Sie ängstlich vor Vater oder Mutter saßen und die Ahnung hatten, dass es Ärger geben könnte.

Kennen Sie die Situation, dass Ihr/e Partner/in etwas sagt oder tut und Sie reagieren impulsiv, ohne nachzudenken unangemessen?

Ich könnte noch ewig so weiter machen.

Das sind Situationen, in denen ein kindlicher Anteil in uns das Ruder übernimmt.

Eng mit dem Inneren Kind ist ein System aus Wächtern verknüpft.

Wächter entstehen schon früh in unserem Leben. Als Kinder sind wir darauf angewiesen, dass ein Erwachsener uns beschützt. Das können die Eltern, Großeltern, Tanten und Onkel oder andere Bezugspersonen sein. Manchmal können sie uns aber nicht beschützen (auch dafür gibt es viele Gründe).

Manchmal verursachen unsere Eltern oder andere Bezugspersonen auch unsere Verletzungen.

Die Gefühle von Verlassenheit, Angst, Ohnmacht, Einsamkeit, Überforderung und und und, überwältigen die kleine Kinderseele. Dann kreieren wir uns einen inneren Wächter. Dieser Wächter beschützt uns davor, dass wir diese intensiven, überwältigenden Gefühle noch einmal fühlen müssen. Von da an schützen wir uns indem wir uns ablenken, wenn die Gefahr besteht, dass wir diese Gefühle noch einmal spüren könnten.

Ablenkungsmanöver gibt es unendlich viele.

Hier einige Beispiele:

- stundenlanges fernsehen 

- stundenlanges Computer spielen 

- in jeder freien Sekunde das Handy zücken

- Streit provozieren

- Diskussionen anzetteln

Während dieser Ablenkungsmanöver nehmen wir nicht mehr wahr, dass wir uns beispielsweise einsam fühlen.

Unzählige Wächter können so im Laufe einer schwierigen Kindheit entstehen.

In meiner Arbeit mit dem Inneren Kind spreche ich auch die entstandenen Wächter an, denn sie schützen das Innere Kind davor, dass es in ähnlichen Situationen noch einmal verletzt werden könnte.

Meiner Erfahrung nach bindet unser Wächtersystem eine große Menge Lebensenergie. Mit dieser Arbeit kann ich diese gebundene Energie wieder frei setzen. Ihre alten Wunden können heilen und diese Energie steht Ihnen wieder zur Gestaltung Ihres Lebens zur Verfügung.

Die Arbeit kann in kurzer Zeit schon sehr erleichternd und befreiend wirken.

Sind Sie neugierig geworden?

Kontaktieren Sie mich und ich begleite Sie gerne in diesem Prozess.


Diese Leistung gehört in das Gebiet des Geistigen Heilens.

Dafür berechne ich 60 €/ 30 Minuten